Vielleicht hast du ja schon bemerkt, dass sich mein Blog ein wenig verändert hat. Es gibt zum Beispiel neue Kategorien, um mehr Überblick zu schaffen. Und auch die Startseite ist ein bisschen anders. Ebenso wie der Titel. Denn mein Blog ist schon längst nicht mehr „nur“ ein Sportblog. Immer wieder mischen sich andere Themen darunter, denen ich einen eigenen Platz geben möchte.
Außerdem werden diese neuen Kategorien bald besonders wichtig. Der Grund dafür ist, dass sich bei mir gerade so einiges tut. Und davon will ich dir in meinem Blog erzählen können!

Und was tut sich so im kommenden Jahr bei mir und in diesem Blog?

Ich gehe ab April 2018 für ein Jahr in Bildungskarenz. In dieser Auszeit von der Arbeit werde ich einige Ausbildungen machen und den Master in Gender Studies beginnen. Von meinen Erfahrungen will ich dir natürlich berichten. Werde ich mit dem AMS gut auskommen? Wie oft verlaufe ich mich auf der Uni Wien? Schaffe ich FH-gewöhnte Person es überhaupt, mich auf der Uni Wien zu inskribieren? Mit diesen und anderen Fragen werde ich mich im kommenden Jahr beschäftigen und dich in der Kategorie „Alltagsgeschichten“ auf dem Laufenden halten!

Wäre das nicht schon genug Veränderung, geht es im März nach Neuseeland und im April nach Australien. Mein Verlobter P. und ich fahren zwei Monate lang mit einem Campervan durch die beiden riesigen Länder. Das wird spannend! Was wir auf unserer Reise erleben und wie wir uns darauf vorbereiten, werde ich dir in meiner neuen Kategorie „Reisen“ erzählen.

Aber natürlich soll auch der Sport nicht zu kurz kommen! Ohne Sport kann ich ohnehin nicht mehr leben, also brauchst du dir keine Sorgen machen, dass ich nichts mehr dazu poste. Auch auf Reisen kann man gut Sport machen, wie du hier und hier nachlesen kannst.
Zum Thema Ernährung wird im Jänner wieder mehr kommen. Warum das so ist, weißt du ja schon oder kannst du hier herausfinden.
Also sei gespannt und lies in der Kategorie „Sport & Ernährung„!

Zum Thema Sexualität habe ich ja schon mal ein wenig Ernährung. Damit ich weiterhin etwas aus dem Leben einer Sexualpädagogin berichten kann, gibt es auch hier eine neue Kategorie, die im kommenden Jahr sicherlich weiter bestückt wird.

Also: Freunde dich mit mir auf Facebook an oder folge mir auf Instagram, wenn du Lust hast. Oder auch nicht. So oder so. Schau wieder hier vorbei und begleite mich in ein neues Abenteuer! 🙂

Related Post

14 Replies to “Abenteuerlust! Meine Pläne für 2018.”

  1. Da hast du dir ja einiges vorgenommen für´s neue Jahr!
    Ich habe vor vier Wochen mit dem Laufen begonnen. Ich fahre leidenschaftlich gerne Fahrrad, allerdings muss ich hier zwei Stunden fahren um es wirklich als „Sport“ nutzen zu können. Unter der Woche fehlt mir jedoch dazu einfach die Zeit. Beim Laufen kann ich mich innerhalb von 30-40min auspowern. Ich war nie eine Läufernatur, somit ist es ziemlich schwer und teilweise schmerzhaft – vielleicht auch weil ich zu viel will. 🙂
    Dein Blog ist quasi als „Lauftagebuch“ gestartet, jedoch dann gewachsen. Ich kann es sehr gut verstehen. Auch wir haben Probleme uns auf verschiedene Themenbereiche zu konzentrieren. Das ist jedoch ganz normal, schließlich ist ein Mensch sehr facettenreich.
    Wir wünschen dir alles Gute zum 1. Geburtstag!
    Liebe Grüße
    Sarah & Tomi

    1. Fein, dass du dich ans Laufen wagst! Radfahren ist wirklich toll und die Mischung von beidem macht sehr viel Spaß. Aber klar, beim Laufen kann man sich ordentlich auspowern. Eine gute Mischung an langsamen Grundlagenausdauerläufen (also echt gemütlich) und Intervallläufen ist überhaupt super. Intervallläufe gehen echt sehr schnell und danach fühlt man sich wunderbar-fertig. 😉

      Ich freue mich sehr, dass mein Blog mit mir wächst und neue Abenteuer erleben darf. Danke für deine Glückwünsche! 🙂

      Alles Liebe,
      Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: